Hausärzte werben für alle zugelassenen Corona-Impfstoffe

Blick auf ein Injektionsfläschchen mit dem Impfstoff Comirnaty. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) – In der Diskussion um die Wirksamkeit der verschiedenen Corona-Impfstoffe werben Bayerns Hausärzte eindringlich für das Impfen der bundesweit zugelassenen Präparate. „Jeder aktuell in Deutschland verfügbare Impfstoff bietet Schutz und ist ein wichtiger Baustein in der europäischen und deutschen Impfstrategie“, teilte der Bayerische Hausärzteverband am Mittwoch in München mit. „Impfstoffe von Astrazeneca, Biontech/Pfizer und Moderna sind sicher und wirksam“, sagte der Landesvorsitzende Markus Beier. Unabhängig vom verfügbaren Präparat sollten sich die Menschen impfen lassen.

Insbesondere um den Impfstoff von Astrazeneca war zuletzt eine Diskussion aufgekommen – auch nach einzelnen Rückmeldungen, dass Impfberechtigte Termine womöglich wegen Bedenken platzen ließen. Das Astrazeneca-Präparat hat eine geringere Wirksamkeit als die Mittel von Biontech/Pfizer und Moderna – bezogen darauf, wie viele Geimpfte in Studien im Vergleich zu Nicht-Geimpften erkranken.

Der Verband macht aber deutlich, dass mit allen drei Präparaten schwere Krankheitsverläufe und Sterbefälle vermieden werden könnten. „Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Corona-Impfstoffe wurden in klinischen Prüfungen nachgewiesen und ein günstiges Nutzen/Risiko-Profil bescheinigt.“

Meier zufolge muss nun schnell alles vorbereitet werden, damit die Corona-Impfungen auch in den Hausarztpraxen durchgeführt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X