Bundestagswahl: Lehrieder gewinnt im Wahlkreis Würzburg

Paul Lehrieder. Foto DBT/Inga Haar

Bundestagswahl: Paul Lehrieder (CSU) erhält 36,9 Prozent der Erststimmen im Wahlkreis Würzburg und verteidigt sein Direktmandat – Sebastian Hansen (Grüne) mit 19,8 Prozent auf Platz 2

Paul Lehrieder hat sein Direktmandat im Wahlkreis Würzburg verteidigt: Bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 erhielt er 36,9 Prozent der Erststimmen. Auf Platz 2 landete Sebastian Hansen von den Grünen mit 19,8 Prozent der Erststimmen. Dritte wurde Freya Altenhöner mit 18,1 Prozent.

Erststimmen im Wahlkreis Würzburg

Erststimmenanteile bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Würzburg (Gewinne und Verluste im Vergleich zur Wahl 2017 in Klammern)

  • CSU 36,9 Prozent (-5,3 Prozent)
  • Grüne 19,8 Prozent (+5,8 Prozent)
  • SPD 18,1 Prozent (-0,7 Prozent)
  • FDP 10,6 Prozent (+2,5 Prozent)
  • Die Linke 4,1 Prozent (-1,5 Prozent)
  • Sonstige 10,6 Prozent

Zweitstimmen im Wahlkreis Würzburg

Zweitstimmenanteile bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Würzburg (Gewinne und Verluste im Vergleich zur Wahl 2017 in Klammern)

  • CSU 30,3 Prozent (-6,9 Prozent)
  • SPD 20,1 Prozent (+2,4 Prozent)
  • Grüne 19,3 Prozent (+6,3 Prozent)
  • FDP 10,4 Prozent (+0,1 Prozent)
  • AfD 6,6 Prozent (-2,1 Prozent)
  • Die Linke 3,8 Prozent (-3,3 Prozent)
  • Sonstige 9,5 Prozent

224.907 Wahlberechtigte waren zur Wahl aufgerufen. Die Wahlbeteiligung lag in Würzburg bei 82,6 Prozent (+1,6 Prozent).

Bundestagswahl 2021: So hat Deutschland gewählt – jetzt beginnt das Ringen um die Regierungsbildung. Mehr Info auf wob24.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X