Bundestagswahl 2021: So erhalten Sie Ihre Briefwahlunterlagen

Wissenswertes zur Bundestagswahl 2021 – Briefwahlunterlagen müssen spätestens bis Freitag, 24. September, 18 Uhr, beantragt werden

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am Sonntag, 26. September 2021 von 8 bis 18 Uhr statt. Alle wahlberechtigten Würzburger erhalten einen Wahlbenachrichtigungsbrief per Post zugestellt. Auf diesem ist das Wahllokal vermerkt, in dem Sie ihre Stimme – unter Vorlage eines amtlichen Ausweispapiers – abgeben können. Mit dem Wahlbenachrichtigungsbrief können auch Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl 2021 angefordert werden.

Ebenso ist dem Wahlbenachrichtigungsbrief zu entnehmen, ob der Wahlraum barrierefrei ist. Zur elektronischen Beantragung ist ebenso ein QR-Code oder alternativ der entsprechende Link aufgedruckt.

Briefwahlunterlagen können wie folgt (grundsätzlich nur persönlich) beantragt werden:

  • Persönlich im Rathaus (Rückermainstr. 2), im Beratungsraum Rochester (1. OG, Zimmer 133) möglichst unter Vorlage des Wahlbenachrichtigungsbriefes und (zwingend) eines Ausweispapieres.
  • Schriftlich per Post: Den rückseitigen Antrag des Benachrichtigungsbriefes dazu ausfüllen und persönlich unterschreiben, Briefe bitte freimachen. Anschrift: Stadt Würzburg, Wahlamt, Rückermainstraße 2, 97070 Würzburg
  • Elektronisch mittels aufgedrucktem QR-Code online über den Bürgerservice der Stadt Würzburg unter www.buergerserviceportal.de/bayern/wuerzburg. Diese Seite bleibt nur bis zum 22. September 2021, 24 Uhr frei geschaltet, um die rechtzeitige Übermittlung sicherzustellen. Wichtig: Halten Sie dazu Ihren persönlichen Wahlbenachrichtigungsbrief bereit. Sie benötigen die dort enthaltenen Daten. Bitte geben Sie Ihre Daten genauso ein, wie diese auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief aufgedruckt sind.
  •  Per formloser E-Mail an wahlen@stadt.wuerzburg.de. Nötig sind dafür vollständiger Vor- und Familienname, Anschrift, Geburtsdatum, ggf. abweichende Versandanschrift, Telefonnummer (ggf. für Rückfragen) und der Betreff „Antrag auf Briefwahlunterlagen“. Die E-Mails muss bis zum 22. September 2021 eingehen, ansonsten kann nicht für die rechtzeitige Zusendung der Briefwahlunterlagen per Post garantiert werden.
  • Per Fax unter der Nummer 09 31/37-3844 mit den persönlichen Angaben (wie bei der formlosen E-Mail).

Eine telefonische Antragstellung auf Zusendung der Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl 2021 ist nicht möglich. Briefwahlunterlagen können spätestens bis zum Freitag, 24. September, 18 Uhr, beantragt werden.

Jeder Wahlberechtigte hat zwei Stimmen

Zu beachten ist, dass die Wahlbriefe bis 26. September 2021, 18 Uhr wieder beim Wahlamt der Stadt Würzburg eingegangen sein müssen.

Die Urnenwahl selbst findet am Sonntag, den 26. September 2021 statt. Gewählt wird mit einem amtlich hergestellten Stimmzettel, auf dem jede wahlberechtigte Person zwei Stimmen vergeben kann: auf dem linken Teil ist die Stimmabgabe für die Wahl eines/einer Wahlkreisabgeordneten und auf dem rechten Teil die Stimmabgabe für die Wahl einer Landesliste (Partei).

Für Rückfragen ist das Wahlamt unter den Telefonnummern 0931/37-2755 oder 0931/37-2669 zu erreichen. Die Sonderöffnungszeiten des Wahlamtes im Rathaus, Rückermainstr. 2, Zimmer 34, sowie der Briefwahlausgabestelle bis Samstag, 25. September 2021, sind wie folgt: Montag bis Mittwoch 7.30 bis 17 Uhr, Donnerstag 7.30 bis 18 Uhr, Freitag 7.30 bis 13 Uhr, nur am Freitag, 24. September 7.30 bis 18 Uhr sowie nur am Samstag, 25. September 7.30 bis 12 Uhr.

Nähere und allgemeine Hinweise zur Bundestagswahl finden sich auch auf der Internetseite des Bundeswahlleiters: www.bundeswahlleiter.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X