Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

WOB mobil

Mobiler ADAC Prüfdienst: Neue Termine im August

Seit über 40 Jahren ist der Prüfdienst des ADAC Nordbayern e.V. in rund 100 Städten und Gemeinden unterwegs, um durch kostenfreie Fahrzeugprüfungen einen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten. Foto ©ADAC Nordbayern e.V.

Der ADAC Nordbayern checkt in den Sommerferien kostenfrei Bremsen und Stoßdämpfer.

Ferienzeit ist Reisezeit: In diesem Jahr greifen besonders viele Urlauber auf das Auto als Transportmittel zurück. Der Prüf-Truck des ADAC Nordbayern ist daher auch im August in der Region im Einsatz. Aufgrund der Terminausfälle – bedingt durch die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie – werden einige Termine im Ferienmonat August nun nachgeholt. Dadurch will der ADAC Nordbayern vor allem den Mitgliedern und Kunden, die sich planmäßig oder kurzfristig für eine Urlaubsreise mit dem Auto entschieden haben, die Möglichkeit bieten, ihr Fahrzeug vor dem Urlaubsantritt nochmal auf Herz und Nieren testen zu lassen.

11. bis 13. August beim E-Center Popp

Von Dienstag, 11. August bis Donnerstag, 13. August ist der mobile Prüfdienst von 10 bis13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr in Würzburg beim E-Center Popp in der Nürnberger Straße vor Ort.

Der ADAC steht für Sicherheit und Mobilität in Deutschland. Deshalb führt der mobile Prüfdienst des ADAC Nordbayern kostenlose Fahrzeugüberprüfungen durch.

Der Prüf-Truck ist seit über 40 Jahren in rund 100 Städten und Gemeinden unterwegs, um durch kostenfreie Fahrzeugprüfungen einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten. Die verfügbaren Prüfarten sind sowohl für ADAC-Mitglieder als auch für Nicht-Mitglieder kostenlos. ADAC Mitglieder erhalten vor Ort einen Bremsen‐ und Stoßdämpfertest und können noch eine weitere, dritte Prüfart aus dem folgenden Angebot wählen: Reifenprofilmessung, Batterietest, Beleuchtungs-test oder Bremsflüssigkeitstest. Nicht‐Mitglieder können aus dem gesamten Portfolio eine kostenfreie Prüfart auswählen.

Nach Abschluss der Prüfungen wird ein Protokoll ausgehändigt, in dem die gemessenen Werte mit den Grenzwerten verglichen und ausgewertet werden. Um die Wartezeit sinnvoll zu nutzen, haben die Autofahrer die Möglichkeit, selbst den Luftdruck der Reifen zu prüfen. Wer mit einem Elektrofahrzeug unterwegs ist, kann dieses kostenlos am Prüfzug zwischenladen.

Weitere Info: www.adac.de/nordbayernSeit über 40 Jahren ist der Prüfdienst des ADAC Nordbayern e.V. in rund 100 Städten und Gemeinden unterwegs, um durch kostenfreie Fahrzeugprüfungen einen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten. Foto ©ADAC Nordbayern e.V.

Schreibe eine Antwort

X