Adrian Istrefi wechselt zum TSV Lengfeld

Der neue Co-Trainer Alban Ramaj in Aktion gegen Unterpleichfeld.

Abteilung Fußball beim TSV Lengfeld bereitet sich auf die Saison 2021/2022 vor: Alban Ramaj als spielender Co-Trainer

Die Planungen für die kommende Landesligasaison laufen beim TSV Lengfeld 1876 e. V. auf Hochtouren: „Das neue Trainer- und Betreuerteam ist komplett“, meldet Markus Hartmann, Abteilungsleiter Fußball beim TSV Lengfeld.

„Neben unserem Chef-Trainer Okan Delihasan, neu aus Randersacker,  wird sich Alban Ramaj als spielender Co-Trainer mit all seinem Wissen und seinen Profi-Erfahrungen einbringen“, so Hartmann. Komplettiert wird das Trainer-Team durch Manuel Zehner. Er ist für die Torhüter verantwortlich und will zweimal wöchentlich sehr intensiv mit den Keepern arbeiten. Um Regeneration und Fitness kümmert sich einmal wöchentlich das Team von „Physio&Fitness im Park aus Kitzingen“ rund um Tabea Duttlinger von der Damen-Mannschaft.

TSV-Lengfeld-Fußball
Der ehemalige Profi Adrian Istrefi will in der Lengfelder Mittelfeldzentrale Akzente setzen. Fotos TSV Lengfeld

Auch die Kaderplanung ist schon weit fortgeschritten. So wechselt der Ex-Profi Adrian Istrefi (ehemals Würzburger Kickers und WFV) in die Mittelfeldzentrale nach Lengfeld. Fürs Tor konnten die Lengfelder Sobhan Noroozi von der U19 der Würzburger Kickers und Fabian Christof von JFG Kreis Würzburg Süd-West (U19) gewinnen. Aus der Lindleinsühle wechseln Burk Bedir und Murat Alay nach Lengfeld. Aus Versbach kommt Johannes Stauder, aus Randersacker Gabriel Yaman ins Kürnachtal.

„Wir setzen verstärkt auf lokale, junge, dynamische und schnelle Spieler, um gemeinsam eine Entwicklung zu nehmen“, sagt Hartmann. „Alle zusammen wollen sich in der Landesliga durchsetzen und eine gute Rolle spielen.“

Erhalten bleiben dem TSV Lengfeld – trotz zum Teil mehrerer Angebote von umliegenden oder höherklassigen Vereinen – Moritz Renninger, Daniel Zuljevic, Dominik Schmitt, Mika Lindner, Leonhard Meisinger, Alexander Schreck, Max Engel, Adrian Dürr und Jonathan Rauh. Die finalen Gespräche mit weiteren Spielern stehen noch aus und sollen zeitnah geführt werden. „Wir blicken voller Vorfreude auf die neue Saison und hoffen, dass wir uns bald wieder auf dem Platz sehen können“, so Hartmann.

TSV-Lengfeld-Fußball
Spieler des TSV Lengfeld in Aktion: Im Kürnachtal hofft auf eine krisenfreie Landesliga-Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X