Abitur: Prüfungen in Bayern beginnen

Foto AdobeStock

Kultusminister Piazolo drückt 35.000 Schülern in Bayern die Daumen für das Abitur

Abitur in Bayern: Am 27. April beginnen für rund 35.000 Schüler an Bayerns Gymnasien die Abiturprüfungen. „Unsere Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen beiden Jahren eine Menge geleistet und sich in den letzten Wochen mit viel Fleiß auf die Abiturprüfungen vorbereitet. Da heißt es noch einmal alles geben – dann ist das große Ziel erreicht“, erklärt Kultusminister Michael Piazolo.

Das Abitur an Gymnasien in Bayern beginnt für die Abiturientinnen und Abiturienten mit drei schriftlichen Prüfungen: Alle starten am 27. April mit dem Fach Deutsch, am 29. April findet die Prüfung in einem frei wählbaren Fach, z. B. in einer Fremdsprache oder einem gesellschafts- oder naturwissenschaftlichen Fach, statt. Das Fach Mathematik am 3. Mai bildet für die meisten Schüler den Abschluss der schriftlichen Prüfungen. Abiturienten, die sich beim frei wählbaren Fach für Französisch entschieden haben, legen diese Prüfung am 5. Mai ab.

Zwischen dem 16. Mai und 27. Mai finden die mündlichen Kolloquiumsprüfungen in zwei weiteren Fächern statt, sodass in diesem Jahr vor den Pfingstferien alle Prüfungen abgeschlossen sein werden. Die Abiturzeugnisse werden am 24. Juni überreicht.

Kultusminister Piazolo dankt besonders den Lehrkräften, Oberstufenkoordinatoren und sowie den Schulleiterinnen und Schulleitern, die alles dafür getan haben, ihre Schüler auf dem Weg zum Abitur zu unterstützen: „Ich weiß, dass die Arbeit in den vergangenen beiden Schuljahren eine besondere Herausforderung war. Unsere Lehrkräfte haben sehr viel geleistet, um ihre Abiturientinnen und Abiturienten sowohl im Fachunterricht als auch als Ratgeber umsichtig zu begleiten. Herzlichen Dank allen Lehrkräften und Schulleitungen für dieses großartige Engagement.“

Zeitzuschlag wegen Corona-Pandemie

Weil auch der Abiturjahrgang 2020-2022 von pandemiebedingten Beeinträchtigun­gen betroffen war, sollte eine Reihe von Maßnahmen im Verlauf der zweijährigen Qualifikationsphase sowie auch bezogen auf die Abschlussprüfungen vergleichbare, faire und verlässliche Rahmenbedingungen schaffen: So wurden frühzeitig Begrenzungen des Stoffs für die schriftlichen Abiturprüfungen 2022 veröffentlicht.

Zur Ermittlung der Halbjahresleistungen für das Kurshalbjahr 11/2 griff eine „Günstigerregelung“ zur Berechnung der Noten, die in die Abiturnote eingehen. Darüber hinaus erhalten die Abiturienten zur Entzerrung der Prüfungssituation auch heuer noch einmal einen Zeitzuschlag von 30 Minuten bei den zentral gestellten schriftlichen Abschlussprüfungen.

  • Prüfungsangst? Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X