20 Jahre Literaturcafé in der Stadtbücherei Würzburg

Die Stadtbücherei Würzburg feiert am 25. September ein besonderes Jubiläum

Seit nunmehr über 20 Jahren begeistert das Literaturcafé der Stadtbücherei Würzburg für Bücher, Literatur, bekannte und unbekannte Autorinnen und Autoren.

Die damalige Initiatorin Frau Uta Neumann, Lehrbeauftrage für Deutsch als Fremdsprache an der Universität, gründete im Jahr 2000 das Erzählcafé, ein Literaturkreis, der sich zum großen Anziehungspunkt für Menschen unterschiedlichen Alters entwickelt hat. Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden Gelegenheit, über die Lektüre ausgewählter Bücher ins Gespräch zu kommen. Ihre Leseerfahrungen auszutauschen. Oder in Anlehnung an die Geschichte aus dem eigenen Erleben zu erzählen.

Mittlerweile hat sich der inhaltliche Schwerpunkt mehr und mehr vom Erzählen zum Lesen, zum Blick auf den aktuellen Buchmarkt und zur literarischen Inspiration verlagert. Und so wurde 2013 aus dem Erzählcafé das Literaturcafé.

Mit der promovierten Literaturwissenschaftlerin Isabel Fraas konnte 2017 eine kompetente Nachfolgerin für Uta Neumann gewonnen werden.  Seit 2019 verstärkt Eva Büttner-Egetemeyer das Team. Die gebürtige Würzburgerin unterrichtete bis 2016 Französisch und Englisch und ist der französischen Sprache und der „art de vivre“ unseres Nachbarlandes stark verbunden. Seit 1982 macht sie auch als Autorin von Kurzgeschichten und Gedichten von sich reden.

Isabel Fraas und Eva Büttner-Egetemeyer haben es sich zur gemeinsamen Aufgabe und Leidenschaft gemacht, die literarischen Neuerscheinungen der Saison zu sichten, ihre Favoriten im Literaturcafé vorzustellen, daraus vorzulesen und die Gäste für die Lektüre zu inspirieren. Auch wenn sie beide vom Fach sind, liegt der Fokus nicht auf dem literaturwissenschaftlichen Fachgespräch, sondern auf dem Aspekt des Teilens – Bücher und die Leidenschaft für das Lesen.

In der Stadtbücherei und per Livestream

Am Samstag, 25. September ist es nun soweit: Das Team der Stadtbücherei Würzburg lädt gemeinsam mit Eva Büttner-Egetemeyer und Isabel Fraas zur Jubiläumsfeier „20 Jahre Literaturcafé“ ein, um das Literaturcafé hochleben zu lassen!

Die Referentinnen präsentieren heitere und nachdenkliche Erzählungen und Kurzgeschichten ausgewählter Autorinnen und Autoren zum Thema Geburtstag und Älterwerden. Musikalisch begleitet Albert Büttner die Veranstaltung auf der Gitarre.

Mit einer Besonderheit wartet die Jubiläumsfeier auf: Das Team der Stadtbücherei bietet die die Veranstaltung gleichzeitig per Livestream an.

Eine Anmeldung für das Literaturcafé ist in jedem Fall erforderlich, unabhängig davon, ob Interessierte vor Ort in der Stadtbücherei oder per Livestream teilnehmen möchten. Die Anzahl der Teilnehmenden in der Stadtbücherei ist begrenzt. Für die Teilnahme vor Ort gilt die 3G-Regel, ein entsprechender Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) ist erforderlich.

Im Oktober geht es dann weiter mit folgenden Terminen:

  • Samstag, 23. Oktober: „Der große Sommer“ von Ewald Arenz mit Eva Büttner-Egetemeyer
  • Samstag, 13. November: „Was Nina wusste“ von David Grossman mit Isabel Fraas
  • Samstag, 19. Februar: „Piccola Sicilia“ von Daniel Speck mit Eva Büttner-Egetemeyer
  • Samstag, 30. April: „Vom Aufstehen“ von Helga Schubert mit Isabel Fraas

Auch diese Termine plant die Stadtbücherei per Livestream zu übertragen. Die Treffen finden jeweils von 16 bis 17.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist unter Tel. 37-2444 oder per Mail an stadtbuecherei@stadt.wuerzburg.de erforderlich, mit der Angabe, ob die Teilnahme in der Stadtbücherei oder per Livestream gewünscht ist.

  • Das Literaturcafé der Stadtbücherei hat auch einen Blog, den Sie hier finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X