Weihnachtsmarkt 2021 in Himmelstadt abgesagt

Unser Bild: Wunschzettel liegen in der Weihnachtspostfiliale in Kisten. Archivfoto Oliver Berg/dpa

Absage statt Zaun und Einlasskontrolle: Weihnachtsmarkt 2021 in Himmelstadt abgesagt – Weihnachtspostamt nimmt aber weiter Briefe ans Christkind entgegen

Der Weihnachtsmarkt in Himmelstadt, der in diesem Jahr am ersten und dritten Adventswochenende 2021 stattfinden sollte, ist abgesagt. Das bestätigte die Koordinatorin Julia Sommer auf Anfrage der wob-Redaktion. Grund sind, wie sollte es anders sein, die kritischen Corona-Infektionszahlen.

Die komplette Absage sei leider nicht zu vermeiden gewesen, sagte Julia Sommer dieser Zeitung. „Eine 2-G-Regelung können wir nicht umsetzen. Wir hätten den Weihnachtsmarkt sonst einzäunen und Eingangskontrollen einrichten müssen – das können unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter nicht leisten.“ Auch die Abtrennung der Glühwein- und Gastronomiestände vom eigentlichen Weihnachtsmarkt sei unter den gegebenen Umständen nicht möglich gewesen.

Weihnachtspostamt nimmt Briefe ans Christkind entgegen

Das berühmte Himmelstädter Weihnachtspostamt hat für Besucher leider auch in diesem Jahr nicht geöffnet. Die Briefe können aber weiterhin per Post an das Christkind, Kirchplatz 3, 97267 Himmelstadt, geschickt oder dort ab 29. November bis 23. Dezember von montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr unter einer Acryl-Wand im Weihnachtsfenster abgegeben werden.

„Die Kinder erhalten selbstverständlich, wie in all den Jahren zuvor, Süßes oder eine kleine Überraschung“, heißt es auf der Facebook-Seite des Weihnachtspostamtes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X