Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Gesundheit & Fitness (Anzeige)

Fast unsichtbare Hörgeräte bei OTON in Würzburg: jetzt testen!

unsichtbare hoergeraete wuerzburg oton

Bevor Sie sich für ein fast unsichtbares Im-Ohr-Gerät entscheiden, können Sie beim Hörakustiker OTON in Würzburg unverbindlich testen, wie gut es funktioniert und wie unauffällig es sich tragen lässt.

Bevor Sie sich für ein fast Im-Ohr-Gerät entscheiden, können Sie beim Hörakustiker OTON in Würzburg unverbindlich testen, wie gut es funktioniert und wie unauffällig es sich tragen lässt

(Fast) unsichtbare Hörgeräte in Würzburg testen – ist das nicht nur für Senioren interessant? Weit gefehlt: Schon ab einem Alter von etwa 40 Jahren nimmt die Hörfähigkeit des Menschen in der Regel kontinuierlich ab. Das ist ein normaler Prozess, der zum Leben dazugehört. Doch seit einiger Zeit verstärkt sich diese Entwicklung sogar noch. Zum einen liegt das daran, dass unsere Welt immer lauter geworden ist und das Ohr seltener zur Ruhe kommt. Und zum anderen wächst aufgrund des demografischen Wandels der Anteil derjenigen Menschen, die aufgrund ihres hohen Alters schlechter hören.

Wer nicht mehr gut hört, fühlt sich schnell ausgegrenzt. Gespräche in Gesellschaft gehen an einem vorbei, man kann nicht mehr mitreden und ist zusehends isoliert. Dennoch scheuen viele Betroffene sehr lange den Gang zum Hörakustiker. Und wenn sie dann irgendwann doch hingehen, geschieht es meist nicht aus eigenem Antrieb, sondern weil aus ihrem Umfeld Beschwerden laut werden. „Meine Frau, meine Kinder, mein Enkel – alle sagen, ich stell‘ den Fernseher immer zu laut.“ Solche Aussagen bekommen Hörakustiker häufig zu hören.

Hörverlust: ein schleichender Prozess

Wer auf sein Gehör achtet, den schleichenden Prozess der Verschlechterung registriert und sich frühzeitig eingesteht, dass es an der Zeit wäre, etwas dagegen zu tun, handelt klug, denn er gibt sich die Chance, seine Lebensqualität zu verbessern.

Es gibt also gute Gründe, rechtzeitig einen Hörakustiker aufzusuchen. Dabei interessieren sich die meisten Menschen mit einer Hörschwäche, die über ein erstes Hörsystem nachdenken, für eine Im-Ohr-Lösung. Warum das so ist, liegt auf der Hand: Da diese Geräte direkt im Gehörgang sitzen, sind sie nahezu unsichtbar und werden daher von anderen kaum bemerkt.

Jedes Im-Ohr-Gerät ist ein Unikat

Im-Ohr-Hörsysteme werden heutzutage bei leichten und mittleren Hörverlusten eingesetzt.Ihre Besonderheit: Jedes Gerät ist ein Unikat, das individuell für den Träger angefertigt wird. Denn je passgenauer ein Gerät im Gehörgang sitzt, desto klarer und natürlicher ist der erzeugte Klang. Ein ganz aktueller positiver Nebeneffekt: Ein Mund-Nasenschutz kann ohne Einschränkung verwendet werden. Auch beim Telefonieren oder beim Brille-Tragen stört nichts am Ohr.

Im Vergleich zu einem hinter dem Ohr platzierten Gerät hat das Im-Ohr-System bereits durch seine Position einen Vorteil: Dort, wo es sitzt, wird auch beim natürlichen Hören der Schall aufgenommen. Darum lässt sich mit einem solchen Mini-Hörgerät auch genau ausmachen, woher ein Geräusch kommt. Störende Windgeräusche, wie sie etwa beim Radfahren schnell auftreten, werden dagegen weniger wahrgenommen als mit einem Hinter-dem-Ohr-Hörsystem.

Wer sich einen persönlichen Eindruck von den vielfältigen Hörlösungen verschaffen will, kann bei OTON Die Hörakustiker in Würzburg fast unsichtbare Hörgeräte kostenfrei testen.

Weitere Infos online bei OTON und Tel. 0931 – 404 777 57.

Die Hörakustiker Würzburg GmbH

  • Frankfurter Straße 18
  • 97082 Würzburg

Schreibe eine Antwort

X