Eis2000 sammelt über 1000 Euro für Kinderpalliativteam

Lia Senger, die Enkelin von Regina Drigo, hält stolz den Spendenscheck von Eis 2000. Foto Regina Drigo

Kinderpalliativteam: Heidingsfelder Eisdiele sammelt trotz Corona für schwerstkranke Kinder und ihre Familien

Es ist fast schon eine Tradition. Seit drei Jahren hat Regina Drigo, Inhaberin der Eisdiele „Eis 2000“ in Heidingsfeld, in ihren Räumlichkeiten eine Spendendose des Malteser Kinderpalliativteams Unterfranken stehen. Und jedes Jahr kommen mehr Spenden zusammen.

In diesem Jahr – trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie – waren es sogar 1.050 Euro, die die Familie Drigo jetzt den Maltesern überweisen konnte. „Das ist großartig, denn kontinuierliche Unterstützung ist sehr wertvoll“, findet auch die Leiterin des Malteser Kinderpalliativteams Elke Schellenberger. „Und wir können jede Spende gebrauchen, gerade in Zeiten von Corona, wo viele Aktionen wie Basare, Geburtstage, Benefizveranstaltungen wegfallen“, ergänzt sie dankbar.

Palliativteam ist auf Spenden angewiesen

Die ärztlich-pflegerischen Leistungen des Kinderpalliativteams werden von den Krankenkassen finanziert. Aber das Malteser Kinderpalliativteam bietet darüber hinaus den betroffenen Kindern und ihren Familien zusätzliche Angebote an, deren Kosten aber nicht übernommen werden. „Musiktherapie oder auch Aromatherapie haben eine beruhigende und nachweislich heilsame Wirkung“, erklärt Schellenberger. Deshalb ist das Malteser Kinderpalliativteam, das derzeit über 40 lebenszeitverkürzt erkrankte Kinder und Jugendliche und deren Familien in ganz Unterfranken betreut, auch weiterhin auf Spenden angewiesen.

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V. PaxBank eG

IBAN DE27 3706 0120 1201 2220 16

Stichwort: Kinderpalliativteam

Mehr Info: www.malteser-unterfranken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X