Der neue Peugeot 5008 BlueHDi 130 im wob-Autotest

Peugeot 5008 BlueHDi 130 Automatik Allure Pack: Großer Franzose mit serienmäßig sieben Sitzplätzen. Foto Thomas G. Zügner

Der Peugeot 5008 BlueHDi 130 Automatik Allure Pack mit der Lizenz für die Langstrecke

von wob-Testpilot Thomas G. Zügner (für mehr Autotests hier klicken)

Die Doppel-Null in der Typenbezeichnung weist bei der Marke mit dem Löwen auf einen SUV hin. Der neue Peugeot 5008 BlueHDi 130 Automatik Allure Pack gehört in dieser Gruppe zur größten Baureihe des Herstellers.

Gelassenes Reisen mit ansprechendem Komfort

Design: Bei der Frischzellenkur haben sich die Franzosen in erster Linie der Frontpartie angenommen. Der nun rahmenlose Kühlergrill wurde breiter und markanter. Der 5008-Schriftzug findet sich jetzt nicht nur am Heck, sondern zusätzlich oberhalb der mit dem Peugeot-Löwen verzierten Frontmaske. Geblieben ist die kantige und kastenförmige Erscheinung, ebenso diverse Chromzierleisten, schwarze Radhausverkleidungen und die Aluminium-Dachreling.

Innenraum: Hinter der Windschutzscheibe breitet sich ein mächtiges Armaturenbrett aus mit leicht unterschäumtem Kunststoffbezug. Dazu kommen Textilverkleidungen, die sich ebenso bis in die Türen ziehen wie chromfarbene Zierleisten. Sehr tief positioniert ist das Lederlenkrad, über das hinweg der Blick auf die digitalen Instrumente geführt wird, die wiederum unterschiedliche Darstellungsmöglichkeiten bieten. Reichlich unpraktisch ist allerdings, dass das Volant oben und unten stark abgeflacht ist, was beim Übergreifen schon mal einen Griff ins Leere zur Folge haben kann.

Serienmäßig ist der 5008 mit sieben Sitzplätzen ausgerüstet. Dazu kommt eine hohe Flexibilität. So verfügen die Fondpassagiere in der zweiten Reihe über drei um 15 cm verschiebbare Einzelsitze. Ganz hinten unter dem Laderaumboden verbergen sich zudem zwei versenkbare und herausnehmbare Einzelplätze. Sie sind aber eher für Kinder ausgelegt.

Zudem glänzt der Innenraum mit vielfältigen Ablagemöglichkeiten. Besonders eindrucksvoll ist das geradezu riesige Fach zwischen den Vordersitzen. Hinzu kommen sogar Fächer im Unterboden vor den Rücksitzen. Auch beim Kofferraumvolumen muss sich der Gallier nicht verstecken. Zwischen 780 und 1940 Liter sollen es laut Hersteller sein.

Perfekt für lange Strecken

Antrieb: Der 1,5 Liter große Selbstzünder leistet 131 PS und weist bereits bei 1750 Umdrehungen eine maximale Zugkraft von 300 Nm auf. Allerdings hat es das stellenweise etwas knurrige Aggregat mit dem leer mehr als 1,6 Tonnen wiegenden Gefährt nicht einfach. Auch das Aktivieren der Sporttaste, die Einfluss nimmt auf Lenkung, Gaspedal und Gangwechsel, sorgt nur eingeschränkt für mehr Temperament.

Da auch sonst die sportlichen Gene des SUV bei der Entwicklung offenbar eher nebensächlich waren, ist der Peugeot 5008 weniger ein dynamischer Kurvenräuber, sondern dafür ein Langstreckenfahrzeug für gelassenes Reisen mit ansprechendem Komfort. Die Federung bügelt Unebenheiten weitgehend weg und kommt erst bei miesem Flickenbelag an ihre Grenzen.

Fahrbetrieb: Die Version mit Achtgang-Wandlerautomatik kostet 2.200 Euro mehr als die Ausführung mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Im Eco- und im Normalmodus verfügt die Automatik über eine Freilauffunktion, um Kraftstoff zu sparen. Dennoch liegt der WLTP-Normverbrauch des Automaten um 0,2 Liter über dem des Handschalters. Bei einem Konsum von durchschnittlich 5,57 Litern Diesel auf 100 km im zügig gefahrenen wob-Testbetrieb sind das allerdings Spitzfindigkeiten. Denn nicht nur von seiner Charakteristik her, sondern auch mit seinem üppig dimensionierten 56-Liter-Tank hat der große Löwe mit der Doppel-Null die Lizenz für die Langstrecke. Thomas G. Zügner

Technikcheck Peugeot 5008 BlueHDi 130 Automatik Allure Pack

Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel, 1499 ccm, 131 PS

Antrieb: Vorderrad

Länge/Breite/Höhe: 4641/1844/1651 mm

Gewichte: leer 1611 kg; gesamt 2230 kg

Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h: 11,8 sec.; Vmax: 190 km/h

Verbrauch: WLTP-Norm 5,4 l; wob-Test 5,57 l Liter Diesel/100 km (Tank 56 l)

Preis: 42.950 Euro     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X