Der Land Rover Discovery D250 AWD im wob-Autotest

Land Rover Discovery D250 AWD SE Siebensitzer: Stattlicher Geländewagen mit 249 PS starkem und 3,0 Liter großem Sechszylinder-Turbodiesel. Foto Thomas G. Zügner

von wob-Testpilot Thomas G. Zügner (für mehr Autotests hier klicken)

Der Land Rover Discovery D250 AWD SE Siebensitzer: Ein standesgemäßer Sechszylinder-Diesel

Sechs Zylinder und drei Liter Hubraum: Im neuen Land Rover Discovery D250 AWD SE Siebensitzer arbeitet ein standesgemäßes Selbstzünder-Triebwerk.

Design: Der neue Kühlergrill mit großem Wabenmuster wurde optisch an den des Discovery Sport angepasst. Frisch gezeichnet wurden Scheinwerfer und Hecklichter in LED-Technologie, modifiziert die Lufteinlässe vorn. Wie bei Land Rover üblich prangt der Name der Baureihe in Großbuchstaben auf der Motorhaube. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die asymmetrische Heckansicht. Sie erinnert wohl noch an die Zeiten, in denen die Heckklappe seitlich öffnete und ein großes Reserverad dort platziert war.

Innenraum: Im neu gestalteten Innenraum erfreuen die massenweise vorhandenen Fächer und Ablagen. Land Rover hat 14 Stück gezählt mit einem Fassungsvermögen von 41,8 Litern. Darunter befindet sich auch eine Art Geheimfach hinter der aufklappbaren Blende der Klimaautomatik. Obwohl das Vier-Speichen-Lederlenkrad in frischem Design die Ausmaße einer ausgewachsenen Familienpizza aufweist, ist es dennoch handlich und griffig sowie gegen Aufpreis beheizbar. Schade, dass für den Beifahrer kein Haltegriff am vorderen Dachpfosten zur Verfügung steht, gilt es doch, beim Einstieg eine stattliche Höhe zu überwinden.

E-Motor unterstützt beim Beschleunigen

Antrieb: Bei dem Aggregat handelt es sich um den 249 PS starken Basis-Selbstzünder der aufgefrischten Discovery-Baureihe der fünften Generation. Um den Verbrauch des direkt einspritzenden Dieselmotors im Zaum zu halten, ist er mit einer Lithium-Ionen-Batterie als Mildhybrid ausgelegt. Dabei wird die beim Verzögern gewonnene Energie genutzt, um beim Beschleunigen den Verbrenner zu unterstützen.

Fahrbetrieb: Im Prinzip klappt das auch recht gut, aber Verbrauchswunder dürfen nicht erwartet werden. Denn der Discovery ist ein stattliches Dickschiff, das trotz selbsttragender Aluminium-Karosserie statt Leiterrahmenkonstruktion mit einem Kampfgewicht von leer mehr als 2,5 Tonnen aufwartet. Da ist es erfreulich, dass der laufruhige Sechszylinder schon bei sehr niedrigen Drehzahlen mit 570 Nm für ordentliche Zugkraft sorgt.

Ein rechtes Trumm ist der Land Rover auch in seinen Abmessungen. Zwischen den leicht veränderten Stoßfängern zieht sich der im slowakischen Nitra gebaute Engländer auf fast 4,96 m, die offizielle Breite von exakt zwei Metern täuscht. Denn einschließlich der Außenspiegel fallen nämlich 2,22 m an, was rechtlich gesehen im Alltag die Überholspur der meisten Autobahnbaustellen zur absoluten Tabuzone werden lässt.

Jede Menge Platz im Siebensitzer

Bei den üppigen Dimensionen verwundert es nicht, dass das Platzangebot im Discovery mehr als großzügig ausfällt. Wie alle anderen Plätze sind die Vordersitze mit noblem Leder bezogen, was allerdings nicht automatisch auch eine Beheizung einschließt. Das erforderte bei den wob-Testfahrten bei teilweise winterlichen Temperaturen den wenig standesgemäßen Einsatz von Zusatzdecken. Ähnlich einer Theaterbestuhlung ist jede Sitzreihe ein wenig höher angeordnet als die Plätze der jeweils vorderen Reihe. Zudem ist zweite Reihe um etwa 16 cm verschiebbar. Auf den beiden im Laderaumboden versenkbaren Einzelstühlen in Reihe drei sitzen selbst Erwachsene noch erstaunlich kommod.

Fazit: Der neue Land Rover Discovery D250 AWD SE Siebensitzer stellt je nach Auslastung der Sitzkonfiguration zwischen 172 und 1997 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung. Damit nach dem Öffnen der elektrisch betätigten Heckklappe kein Ladegut herauspurzelt, muss noch ein ausklappbares Element betätigt werden, was natürlich ebenfalls elektrisch geschieht. Da die Fläche dann etwas aus dem Gepäckraum herausragt, kann diese auch als Sitzbank genutzt werden, also eine Art witterungsgeschützter Picknickplatz.                   Thomas G. Zügner

Technikkasten Land Rover Discovery D250 AWD SE Siebensitzer

Motor: 6-Zylinder-Turbodiesel, 2997 ccm, 249 PS

Antrieb: Permanenter Allrad

Länge/Breite/Höhe: 4956/2000/1888 mm

Gewichte: leer 2512 kg; gesamt 3260 kg

Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h: 8,1 sec.; Vmax: 194 km/h

Verbrauch: WLTP-Norm 8,5 l; wob-Test 9,67 l Liter Diesel/100 km (Tank 89 l)

Preis: 75.687,50 Euro tgz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X