Realschulen Marktbreit: kleine Schultüten und kleine Klassen

Die Klasse 5a der Leo Weismantel Realschule freut sich aufs neue Schuljahr. Foto Ramona Reitz

Die beiden Realschulen in Marktbreit starten zuversichtlich ins neue Schuljahr

Erneut vier neue Klassen starten dieses Schuljahr an den beiden Realschulen in Marktbreit. Wie es typisch für die familiären Privatschulen ist, bestehen die vier Klassengemeinschaften aus übersichtlichen Gruppen von je 15 Schülerinnen und Schülern an der Leo Weismantel Realschule und je zehn an der Realschule des Bildungswerks – die Bildungschancen-Realschule.

Der erste Schultag war dabei fast genauso spannend wie bei der Einschulung. Als Begrüßungsgeschenk erhielten die Schüler zum Einstieg eine kleine Schultüte. Neben einem jungen Lehrerkollegium erwartete ein modernisiertes Schulgebäude und neue Technik die Schüler. Neues LAN und W-LAN, komplette Klassensätze an iPad-Tablets, Leihgeräte und iPads für die Lehrkräfte dienen der Digitalisierung des Unterrichts. Voraussichtlich ab Oktober ist zudem superschnelles Internet über Glasfaser verfügbar! Besonders in den aktuellen Zeiten von Corona können die so digital versorgten Schülerinnen und Schüler in ihren kleinen Klassengemeinschaften zuversichtlich in ihre schulische Zukunft blicken.

Das Wir-Gefühl

„Wir legen besonderen Wert auf soziales Miteinander“, sagt Andreas Strümper, Schulleiter der Realschule des Bildungswerks und stellvertretender Schulleiter der Leo Weismantel Realschule. „Unsere Schülerinnen und Schüler sollen unbeschwert und sorgenfrei die Schule besuchen und sich voll auf den Unterricht konzentrieren können. Der Herausbildung eines positiv besetzten Wir-Gefühls erscheint uns als unabdingbare Basis für erzieherisch Erfolge. „

Realschulen Marktbreit
Besser lernen in kleinen Gruppen: Die Klasse 5bw1 der Realschule des Bildungswerks. Foto Ramona Reitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X