Kunstwerke aus dem Schmiedefeuer von Raimund Sauer

Die Arbeit von Raimund Sauer, Kunstschmied aus Dettelbach: Sehenswerte Ausstellung im KUK Dettelbach noch bis 20. November

Feuer und Metall treffen auf Können und Kreativität: Das KUK Dettelbach präsentiert in der neuen Ausstellung „STRUKTUR-METALL-SKULPTUR“ die beeindruckenden Werke von Raimund Sauer, Kunstschmied aus Dettelbach.

Raimund Sauer arbeitet seit seiner Lehrzeit mit Metall. Er absolvierte in der Würzburger Kunstschmiede Schnellenberger von 1983 bis 1986 seine Ausbildung zum Kunstschmied und Bauschlosser. In den Gesellenjahren bildete er sich im Bereich der Metallrestaurierung weiter. Nach seiner Meisterprüfung im Jahr 1992 arbeitete er bis zur Übernahme seines Lehrbetriebes im Jahr 1996 als Meister im Bereich Kunstschmiede, Restaurierung und Schlosserei weiter.

In seiner jetzigen Werkstatt im Mainfrankenpark Dettelbach bildet Sauer zwei Auszubildende mit Lehrberuf Metallbauer Fachrichtung Gestaltung aus. In der Werkstatt brennt das Schmiedefeuer wie vor 100 Jahren – und wenn es die Zeit zulässt, werden neue Ideen entwickelt und es entstehen kleine Kunstwerke.

Geschmiedet, geschweißt, geschliffen

Raimund Sauer arbeitet mit sämtlichen Metallen. Es wird geschmiedet, geschweißt, geschliffen, gebürstet oder poliert. Um bei Oberflächen eine natürliche Patina zu erhalten, werden sie mit Öl oder Wachs konserviert. Er setzt seine Objekte auch mit anderen Materialien wie Holz, Stein und Glas in Szene.

Seit einiger Zeit sammelt Kunstschmied Sauer Erfahrung in farbiger Gestaltung von Bildern, die er im Atelier und unter Anleitung des Dettelbacher Bildhauers und Malers Roger Bischoff in verschiedenen Drucktechniken anfertigt. Deren gemeinsamer Wunsch ist es, in absehbarer Zeit ein Bischoff-Sauer-Kunstwerk für Dettelbach zu realisieren.

Zu seinem 25. Jubiläum stellt der Dettelbacher Künstler und Kunstschmied seine Werke im Kultur- und Kommunikationszentrum am Rathausplatz 6 aus. Die Ausstellung läuft noch bis einschließlich Samstag, 20. November.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X